,

Yoga: Die vielleicht älteste Lehre der Welt

Yoga ist eine indische Lehre, die weit über die diversen Yogaübungen hinausgeht. Vielleicht ist es sogar die älteste Lehre der Welt. Genauso wie die körperlichen Übungen zählen auch geistige Übungen (wie z. B. Meditation) , Atemübungen oder auch die richtige Ernährung dazu. Es geht immer um einen ganzheitlichen Ansatz:  Körper, Geist und Seele sollen in Einklang gebracht werden. Dadurch soll einerseits die Vitalität gesteigert werden, aber auch Achtsamkeit und Gelassenheit verbessert werden. Es gibt jede Menge unterschiedlich Yogaformen. Die größte Verbreitung hat – vor allem in der westlichen Welt – das Hatha Yoga. Hierbei stehen die Körperübungen, die Asanas, im Vordergrund. Aus dem Hatha Yoga haben sich viele andere Formen herausentwickelt, wie z. B. Viniyoga, Iyengar-Yoga, Power Yoga, Kundalini Yoga oder das schweißtreibende Bikram-Yoga.

Eine zentrale Stellung im Yoga nimmt der Atem (pranayama). Durch die richtige Atmung entspannt sich der Körper, die Seele „öffnet sich“ und der Geist wird klar.

Ausprobieren kann man Yoga auch im vita club. Es lohnt sich unterschiedliche Yoga-Lehrer zu testen, denn jeder hat seinen eigenen, ganz individuellen Stil und Zugang zum Yoga.
Informationen unter  +43(0)5 06 09.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.