Herbert Wallner wurde am 13. Jänner 90 Jahre. Vier Kinder, zwölf Enkel und 9 Urenkel halten ihn privat auf Trab. Wer ihn im vita club trainieren sieht, kann das zuerst gar nicht glauben. So fit, wie er am Ergometer wirkt. 2x pro Woche trainiert er mit seinem Personal Trainer Mag. Jörg Bodingbauer.  Dass Sport im hohen Alter seinen Lebensrhythmus bestimmen sollte, war für den rüstigen Pensionisten klar. „Ich war immer Sportler,  war in jungen Jahren Landesmeister im Schwimmen“, erzählt Wallner.  Doch dann kam arbeitsbedingt die Sportpause und mündete mit nur 57 Jahren in einen Herzinfarkt, samt Herzoperation. Wallner wusste, dass er seinen Lebensstil ändern musste und besann sich auf sein ehemaliges Hobby-Sport.
Anfangs verbesserte er seine Ausdauer mit Skilanglaufen, später zog es ihn wieder im Sommer wie im Winter auf die Berggipfel.
Wallner trainiert nicht nur im vita club. Zuhause steht ein Ergometer, der jeden Tag  mindestens 15 Minuten benutzt wird.

Für Trainer Jörg Bodingbauer ist Herbert Wallner nicht nur der älteste Kunde sondern auch der spannendste. „Was der alles zu erzählen hat …!“
Das oberste Gesetz – nicht nur aber vor allem – bei älteren Personen ist die Regelmäßigkeit.
Das Training ist auf drei Säulen aufgebaut: Altersgemäßes Ausdauertraining für das Herz-Kreislauf-System, Gleichgewichts- und Koordinationsübungen zur Sturzprophylaxe sowie Krafttraining. Um einen Trainingseffekt zu erzielen, gehen wir an die Grenzen ohne diese zu überschreiten, denn schließlich soll es ja Spaß machen! – Den macht es, da sind sich beide einig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.