BikiniBildLassen sich genussvolle Urlaubsmomente und eine schlanke Linie vereinen? Im Urlaub wollen wir es uns schließlich gut gehen lassen und Dinge genießen, die wir uns sonst verkneifen. Ernährungsexperten sagen ja, es komme nur darauf an einige Tricks zu beachten.

Clever auswählen am Buffet
Achtung vor dem „Alles-ist-bezahlt-das muss-man-ausnutzen“-Gedanken! Besser: Immer den kleinstmöglichen Teller nehmen und sich auf 2–3 Köstlichkeiten beschränken und sich den Rest für die nächsten Tage aufheben.

Klare Suppen statt Brot
Eine klare Gemüsesuppe als Zwischengang gleicht den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust an heißen Tagen aus und füllt den Magen. Auf Brot sollte man vor allem am Abend weitgehend verzichten.

Frisch vom Grill 
Als Hauptspeise bietet sich vor allem Gegrilltes an. Fisch, Scampi, Fleisch und Huhn lieben Salat und Gemüse als Beilage. Frittiertes und Gebackenes dagegen lieber links liegen lassen. Wer auf Kohlenhydrate nicht verzichten kann, wählt einen Ofenkartoffel. Spagetti bieten sich vor allem mittags und vor dem täglichen  Sportprogramm an.

Dessert und Alkohol bewusst genießen
Beim Nachspeisenbuffet bieten sich Obstsalate oder etwas Käse an. Schwierig wird’s beim Thema Alkohol, denn er verzögert die Fettverbrennung und fördert Hungergefühle. Vor dem ersten Glas eine Kleinigkeit essen und konsequent Wasser zu Wein und Bier zu trinken, hilft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.