Tipps für’s Sommertraining – Teil I

sonneLaufen, Joggen oder Walken, Radeln, Golfen, Schwimmen, Bergwandern und wie sie alle heißen mögen. Sport und Fitnesstraining gehören zusammen. Egal welche Sportart im Sommer auf dem Programm steht, das Hobby braucht eine gehörige Portion Vorbereitung und Ausgleich, um in der passenden Jahreszeit auch genussvoll betrieben werden zu können.

  1. Plane im Voraus
    …wichtig ist, eine fixe Studioeinheit pro Woche. Und plane auch im Winter ab und an eine Outdoor-Einheit. Fitnesstraining und sportliches Hobby gehören, unabhängig von der Jahreszeit, zusammen!
  2. Zielsetzungen für den Sommer
    …bereite dich schon im Frühjahr auf dein (Outdoor-)Sommertraining vor und stelle dir selbst Zielvorgaben, die du erreichen möchtest. Dein Training lässt dich somit nahtlos und voller Energie in dein Sommerhobby starten.
  3. Sommerpause adé!
    …Fitnesstraining schafft den optimalen Ausgleich zu praktisch allen Outdooraktivitäten und ergänzt diese an flauen Sommertagen.
  4. vita club ist…
    …auch im Sommer ein optimaler Garant für einen wirkungsvollen Trainingsfortschritt. Egal ob Hitze oder Gewitter, das Fitnessstudio macht flexibel und unabhängig.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.