IMG_2738Noch sind die Österreicher nicht die fleißigsten Teetrinker Europas, die Tendenz ist jedoch deutlich steigend. Kein Wunder, denn Tee wird zunehmend zum Lifestyle-Getränk. Immer beliebter wird grüner Tee, den es inzwischen in vielen, zum Teil aromatisierten Varianten gibt. Seine anregende und fettstoffwechselfördernde Wirkung wissen inzwischen viele zu schätzen. Vor allem in Verbindung mit Ingwer ist er eine Art Geheimtipp um „Abnehmvorhaben“ zu fördern. Eher beruhigende Wirkung hat Roibusch-Tee, weshalb er der ideale Tee am Abend oder für Kinder ist. Dabei handelt es sich um den Tee aus Südafrika um keinen Tee im eigentlichen Sinn, sondern um ein teeähnliches Getränk, zu dem auch der Kräuter- oder Früchtetee zählt. Während Früchtetee allerdings säurebildend ist und daher nur in Maßen konsumiert werden sollte, fallen Kräutertees unter die Rubrik Heiltees. Diese werden zu dem bestimmten, gesundheitlichen Zwecken eingesetzt und sollten daher auch nur für einen begrenzten Zeitraum genossen werden.

Entscheidend für den Teegenuss ist die richtige Zubereitungsart und eine gute Qualität der Rohstoffe. Vor allem Grüntee wird bei falschem Aufguss oder zu langer Ziehzeit (nicht mehr als 2 Minuten!) schnell bitter. Aufgegossen wird hier z.B. mit einer Idealtemperatur von 80° C. Mehr Infos zu Tees und Bezugsquellen für hochwertige Produkte gibt’s bei www.pure-salzburg.at!

 

T

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.