,

Mit Wrap’n Go die Cellulite einfach wegtrainieren

Anti-Cellulite Wrap’n go

Die gefürchtete Orangenhaut trifft meistens Frauen. Das weibliche Bindegewebe soll schließlich für Schwangerschaft und Stillzeit elastisch und flexibel sein. Aufgequollene Fettzellen können sich besonders leicht durch diese dehnbare Faserstruktur hindurchzwängen und sorgen für die unschöne Cellulite am Oberschenkel.

Wrap’n go: eine effektive Behandlung gegen Cellulite

Ihr vita club verrät Ihnen, wie Sie die Cellulite weg bekommen können. Hier ein paar Facts über Orangenhaut: Je weniger Körperfett, desto leichter lässt sich Cellulite in den Griff bekommen. Aber auch schlanke Frauen müssen sich oft um glatte und straffe Haut kämpfen. Cellulitebildung hängt stark von der Ernährung und der Lebensweise ab. Alkohol und Zigaretten sind Gift, genauso wie Stress oder Bewegungsmangel. Daher funktionieren Cellulite Cremes allein nicht. Für eine gute Durchblutung und einen aktiven Lymphfluss braucht es ein richtiges Anti-Cellulite Training.

Cellulite einfach wegwickeln

Neuester und vielversprechender Trend ist Wrap’n Go. Nach dem Motto „Wickeln, sporteln und trinken“ attackiert man die Cellulite mit einem ausgeklügelten System aus zwei eigens entwickelten Anzügen, einem Bauchgurt und hochaktiven Gels. Das Beste: keiner merkt’s. Denn die Cellulite Hose, der sog. „WrapSuit“ wird unter der normalen Trainingsbekleidung versteckt. Kombiniert mit einem Cellulite Training wird gesportelt, was einem gefällt. Laufen, Radfahren oder Yoga – jedes Training zeigt plötzlich doppelt Wirkung. Und weil man sogar bei „soften“ Trainingsvarianten wie z.B. Nordic Walking  so richtig ins Schwitzen kommt, muss man den Flüssigkeitsverlust mit ausreichend Wasser wieder ausgleichen. Das entschlackt.

Wrap’n Go – Creme und Behandlung

Bei der Wrap’n Go Technik dienen ein Starter Fluid und das Active Gel als Anti-Cellulite Creme. Man trägt diese auf die Problemzonen Bauch, Po und Oberschenkel und unterem Rücken auf. Damit die Inhaltsstoffe gut einziehen können und nichts schmutzig wird, schlüpft man in eine Art Folienanzug. Darüber kommt die Cellulite Hose – der WrapSuit, und am Bauch, wo ein wenig Straffung schließlich nie schadet, sorgt der WrapBelt für extra Kompression. Dann kann das Anti-Cellulite Training beginnen. Wrap’n go setzt physiologische Prozesse in Gang und hilft so dem Körper das Bindegewebe selbst zu regenerieren. Der Stoffwechsel wird optimiert, die Durchblutung gefördert und Verklebung zwischen den Gewebeschichten können gelöst werden. „Trainiert wird maximal 60 Minuten, am besten dreimal pro Woche“, si Wrap’n Go-Erfinder Oswald Millet, der sich nach 20-jähriger Erfahrung in der Beauty-Szene und mit Behandlungen gegen Cellulite bestens auskennt. Er sieht den größten Vorteil in der einfachen Handhabung und der sichtbaren Wirkung. Und tatsächlich: nach unserem Probetraining fühlt sich die Haut gleich glatter und irgendwie aktiver an. Während trainierte Körperstellen normalerweise eher kalt sind, greift man nach dem Wrap-Training auf spürbar erwärmte Haut. „Deshalb gibt es für Frauen mit Krampfadern auch Spezialgels, denn hier sollten die betroffenen Stellen nicht zu warm werden“, erklärt Oswald Millet.

Hier noch einmal kurz zusammengefasst, wie es funktioniert:

  • Starter Fluid und Active Gel auftragen
  • Folienanzug und WrapSuit anziehen
  • Anti-Cellulite Training
Anti-Cellulite Probetrainings im vita light Kompetenzzentrum

Testen kann man Wrap’n Go im vita light Kompetenzzentrum in der Alpenstraße in Salzburg bei einem Probetraining. Danach können 10er Blöcke  gebucht werden oder auch das Wrap’n Go Set für zu Hause bestellt  werden. Wer gleich ganzheitlich etwas für die Figur tun möchte, kombiniert das Wickeltraining mit dem Stoffwechselprogramm metabolic balance – dann steht dem Traumkörper höchstens noch der innere Schweinehund im Weg.

Haben Sie Probleme mit Orangenhaut und Cellulite? Welche Behandlungen haben Sie bereits durchführen lassen? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.