Fitness-Check als Basis für dein Training

Der Fitness-Scan fürs Herz: Ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge

„Wie fit ist mein Herz, wie fit bin ich allgemein?“ Antwort auf diese Fragen bekommt man im vita club Süd.

Der Herz-Check ist Teil des kompletten Gesundheits-Checks im präventiven Bereich, den der vita club seinen Kunden für den richtigen Einstieg ins Training anbietet. Es erfolgt jedoch keine Diagnose, sondern es wird der Momentanzustand des Körpers veranschaulicht und analysiert. Ein so genanntes „Ruhe-EKG„, das am cardio scan Check Point im vita club durchgeführt wird, gibt Aufschluss über den momentanen Zustand des Herzens.

Auf Basis der Ergebnisse können dem Kunden weiterführende Empfehlungen gegeben werden. Das können beispielsweise eine Ernährungsumstellung, gezielte Bewegung und Sport bis hin zum Stress-Management sein. Die Palette der Empfehlungen, welche aus dem Herz-Checkup resultieren, ist groß. Sollten aber gravierende Auffälligkeiten zutage treten, wird dem Kunden nahegelegt, einen Arzt aufzusuchen.

Der Herz-Check ist optimal als Einstieg für ein individuell angepasstes Training.

Körperwerte wie Blutdruck, das Verhältnis  des Umfangs von Taille zu Hüfte, eventuelle Fettansammlungen und eine Blutanalyse hinsichtlich der Cholesterinwerte geben gemeinsam mit dem Ruhe-EKG des Herzens ein Bild über den Gesundheitszustand des Kunden. Der Trainer kann so optimal auf die individuellen Trainingsbedürfnisse reagieren.

Ein spezielles 3-D-Diagramm veranschaulicht die Ergebnisse, so dass sich ein Portrait des Herzens abbilden lässt. Die Farbe des Diagramms gibt dann im „Ampel-Prinzip“ (grün-gelb-rot) unter anderem Aufschluss über den Zustand des Herzens. Der Betreuer erklärt dem Kunden Problembereiche und entwickelt dann ein Programm, um die bedenklichen Werte wieder in den gelben oder sogar grünen Bereich zurückzuführen.

Neu im Paket des Herz- Checks ist die Atemgas-Analyse (sog. Stoffwechselmessung mit e-scan). Damit kann festgestellt werden, ob sich der Kunde in einem Kohlenhydratstoffwechsel befindet, oder ob er schon im Fettstoffwechsel verbrennt. Dieser Zustand ist anzustreben, da Fette die ‚bessere’ Energiequelle sind und ein Fettstoffwechsel die überflüssigen Pölsterchen auch wieder schwinden lässt. Wichtig bei dieser Atemgas-Analyse ist es auch, dass man zwei bis drei Stunden vor dem Test nichts gegessen haben sollte, sonst verfälscht das die Ergebnisse.

Wiebke Diddens, Trainingsleiterin im vita club süd, betreut den Herz-Check und informiert Dich gerne. Komm doch einfach vorbei oder vereinbare telefonisch einen Termin.
Hast Du schon einen Gesundheits-Check gemacht? Welche Maßnahmen hast Du auf Basis der Check-Ergebnisse online gesetzt und wie ist es Dir dabei gegangen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.