Eigentlich würde es reichen, die beiden Lebensläufe nebeneinanderzustellen. Personal Trainer Michi Gyr und Medienmanager Gerhard Zeiler. Eine spannende Kombination. Das Training läuft hier ebenso professionell ab, wie sonst das Berufsleben gemanagt wird. Zielorientiert. Mit einer gesunden Portion Spaß und Lebenslust.

Gerhard Zeiler
Geboren 1955 in Wien-Ottakring, studiert Psychologie, engagiert sich in der Sozialistischen Jugend, wird Pressesprecher von Sinowatz und Vranitzky, 1986 ORF-Generalsekretär. 1991 wechselt er zu Tele 5 und ein Jahr später zu RTL II nach Deutschland.
1994 kehrt er als ORF-Chef zurück, 1998 wird er GF von RTL Deutschland, 2003 CEO der RTL-Group. Nach 13 Jahren bei Europas größter Fernsehgruppe wechselt er im Mai 2012 zum US-Medienriesen Time Warner als President der Turner Broadcasting System International mit Sitz in London.

Michael Gyr
Geboren 1962, Dipl. Reha-Trainer, Dipl. Fitness-Manager, Dipl. Personal-Fitness-Trainer „in Gold“ (Inline-Academy), Dipl. Rückenschullehrer, Dipl. Personal-Fitness-Trainer (Glucker-Kolleg), Zert. Master-Instructor.
6 ½ Jahre internationaler Fitness-Referent und Presenter bei Europas größter Fitness- und Aerobic-Academy (IFAA). 4 Jahre als Drill-Instructor bei der US-Army (selber 4 Jahre Soldat einer kämpfenden Einheit der dt. BW). Trainierte u.a. Spitzensportler der bayerischen Bereitschaftspolizei und Tornado-Piloten des Jagdbomber-Geschwaders 32.

„Gerhard Zeiler kam mit starken Knieproblemen und Nackenverspannungen zu mir. Er wird seit 2 Jahren nach meinem bestaging-program* trainiert. Das bedeutet, alle 5 motorische Fähigkeiten werden angesteuert. Die Nackenverspannungen haben wir so gut wie möglich im Griff, Knieproblem ist komplett gelöst. Hier wurde das Kraftverhalten um das 3fache verbessert“, erzählt Michi Gyr. Gerhard Zeiler fühlt sich seither schmerzfrei und leistungsfähiger und das bei einem Arbeitspensum, das seinesgleichen sucht: Eigentlich wollte er nach seinem RTL-Job weniger reisen, doch es kam anders. Die Abenteuerlust des 57-Jährigen siegte und jetzt pendelt er zwischen London (Firmensitz), Lateinamerika, Asien, Europa und Amerika – Verspannungen inklusive. Seine Wochenenden verbringt er in Salzburg und da steht fix der vita club auf dem Plan. Einmal pro Woche versucht Zeiler, in den Hotels die eine oder andere Stunde Sport (eher Ausdauer, manchmal Power Plate) unterzubringen. „Unser Ziel ist es, das Knie weiterhin stabil zu halten, die Wirbelsäule zu mobilisieren und den Rumpf zu kräftigen. Und das mit so viel Spaß wie möglich.“

*bestaging: ganzheitliches Training nach den 5 motorischen Fähigkeiten ausgerichtet, mit dem Ziel, den Alterungsprozess bestmöglich auszubremsen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.