Durch Essen mehr Fett verbrennen

Die Kohlsuppen-Fans sind schon lange überzeugt, dass manche Lebensmittel im Zuge des Stoffwechselgeschehens mehr Kalorien verbrennen als sie selbst besitzen. Die logische Folge: Je mehr man von diesen Lebensmitteln isst, desto mehr nimmt man ab. Ob diese Rechnung tatsächlich stimmt ist immer noch strittig. Allerdings scheint es tatsächlich Nahrungsmittel zu geben, die den Fettverbrennungsprozess anregen und daher als natürliche Fatburner gelten. Hier ist also Schlemmen mit gutem Gewissen erlaubt:

ZA0V7074Ingwer: Das Wurzelgemüse gilt inzwischen als absolutes Trend-Gewürz. Die stoffwechselanregende Wirkung merkt man vor allem, wenn’s draußen kalt ist, denn Ingwer wärmt von innen, hat antibakterielle Eigenschaften und  sorgt für eine gute Verdauung.

Chilischoten: Die Schärfe und damit auch die positive Wirkung auf den Fettstoffwechsel stammen vom Capsaicin. Je schärfer desto wirkungsvoller. Achtung: nichts für Menschen mit Magenproblemen!

Grapefruit: Die Zitrusfrucht enthält viel Kalium und kurbelt die Fettverbrennung an. Außerdem gilt: sauer macht lustig. Grapefruit sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Grüner Tee: Schon lange kein Geheimtipp unter den Fatburnern mehr. Grüner Tee ist zudem reich an Antioxidantien und schützt damit vor oxidativem Stress.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.