Ab zum Ernährungscoach

Wozu ein Ernährungscoach? Essen kann doch schließlich jeder. Außerdem weiß man doch schon längst, dass Gemüse gesund und Süßigkeiten schlecht sind. Trotzdem quält sich heute im Schnitt jeder 2. Österreicher mit Übergewicht. Es scheint als wäre (richtig) zu essen doch nicht so einfach. Ernährungscoach Conny Hörl weiß, warum man Essen manchmal neu lernen muss. „Jeder trägt fest gefahrene Ernährungsmuster in sich. Diese sind von Kindheit an geprägt und es bedarf einiger Anstrengung diese Gewohnheiten zu ändern.“ Ein Coaching dauert in der Regel mehrere Wochen oder sogar Monate. Dabei werden zunächst die bestehenden Gewohnheiten analysiert. Schritt-für-Schritt werden dann Verbesserungen umgesetzt. Wichtig ist dabei die Rücksicht auf die Anforderungen des Alltags und die Vorlieben des Klienten. Ernährungs-Know-how ist das A und O, ist Conny Hörl >> überzeugt. Nur wenn man die Vorgänge im Körper zumindest ansatzweise kennt, kann man flexibel und eigenverantwortlich mit Lebensmitteln umgehen. Bücher, Hörbücher oder Ernährungstrainer vermitteln leicht verständlich, worum es beim gesunden Genuss geht und wie man im Alltag, mithilfe einiger Tricks, den größten Ernährungsfallen entkommt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.