8 Hürden zum Glück

Kann man dem Glück auf die Sprünge helfen? Oder ist es purer Zufall, wenn dem einen das Glück nur so zuzufliegen scheint und ein anderer ständig mit dem Schicksal hadert?
DIE Erfolgsformel für Glück gibt es nicht. Vielmehr definieren Coach Harald Breitenbaumer und Ernährungsexpertin Conny Hörl in ihrem Seminar acht Hürden, die dem Glück im Weg stehen können. Ihre Erkenntnisse ziehen sie dabei aus der Glücksforschung und ihrer täglichen Arbeit.

Nr. 1.: Keine Ziele zu haben.
Wer auf ein Ziel fokussiert ist, schüttet das Gute-Laune Hormon Dopamin aus.

Nr. 2: Immer mehr haben zu wollen.
Höher, besser, mehr – der ständige Vergleich drückt langfristig auf die Stimmung.

Nr. 3: Kein Sport und schlechtes Essen.
Durch Bewegung wird Serotonin gebildet, während böse Transfettsäuren im Essen Depressionen fördern können.

Nr. 4: Ein Pessimist zu sein.
Optimisten leben tatsächlich gesünder, länger und glücklicher.

Nr. 5: Nicht NEIN sagen zu können. 
Besser: Eigene Entscheidungen zu treffen und ein selbstbestimmtes Leben zu leben.

Nr. 6: EGO-AG.
Wer nur auf sich und nicht auf andere achtet, wird auch nicht glücklich.

Nr. 7: Keine Freunde zu haben.
Studien zeigen: Gute Freundschaften wirken lebensverlängernd.

Nr. 8: In der Komfortzone bleiben. 
Wer Neues ausprobiert und auch Risiken eingeht, hat bessere Chancen auf Glücksgefühle.

Impuls-Vortrag am 1. Oktober 2012

Wann: 1. Oktober 2012 ab 18.30 Uhr
Wo: vita club Süd, Alpenstr. 95–97, 5020 Salzburg
Anmeldung: +43(0)5 06 09 oder office@vitaclub.at 
Teilnahmegebühr: 5,- Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.